Pro-Anorexie & Ich 

als ich das erste mal von "Pro-Ana" erfahren habe, hab ich mich noch mit dem Begriff identifizieren können aber jetzt nehme ich das Wort nicht mehr in den Mund außer in der öffentlichkeit als Pseydonum aber nicht um meiner Krankheit einen Namen zu geben und sie damit zu verherrlichen meiner Meinung nach. Durch den ganzen Medien Rummel und die vielen Wannarexics distanziere ich mich von dem Begriff "Ana oder Mia" ich selbst bezeiche mich auch nicht also "Pro-Ana" sondern als "bekennende Essgestörte" nach 5 Jahren Esstörung vier davon nur Bulimie und ein Jahr lang "Anorexia-Binge-Purging" bin ich jetzt endlich von der Bulimie komplett weg seit einem Monat, macht aus Pro-Anorexie keine Kult so wie er oft in den Meiden dargestellt wird, wo wir doch als ach so schlimme Menschen gelten die sich gegenseitig in den tot treiben lass es nicht soweit kommen.

take care

Gratis bloggen bei
myblog.de